ta-dip
header

Über ta-dip


Günter Eich, Ein Tibeter in meinem Büro
49 Maulwürfe

SUHRKAMP © 1970

  

Günter Eich hat 1964 im schönen Regensburger Herzoghof eine Lesung gehalten, eingeladen von einem vorzüglichen Regensburger Buchhändler. Dessen herrlich anregende und gut gestaltete Schaufenster waren immer ein Labsal für meine Augen, aber das Geld war knapp und so war ich ein schlechter Kunde bei ihm.

Ich studierte damals in Regensburg und habe mir nach der Lesung Günter Eichs am Büchertisch des Händlers ein bis auf den heutigen Tag zauberhaftes schmales graues Leinenbändchen gekauft: Günter Eich, Zu den Akten, Gedichte... und mich zum Signieren angestellt.

 

 

 

 

 

 

 

Buchhandlung Altlantis, Regensburg

 

  Später, als ich nach meinem Jahr in London sechs Jahre lang in Berlin Gaststudent an der Akademie für Druck, Grafik und Werbung sein durfte, war das dritte Buch, das ich dort produzieren konnte, das Buch "Träume", in dem ich zu ausgewählten Textbruchstücken aus Günter Eichs Hörspiel Träume Original-Farb-Alugraphien gesellte und den Suhrkamp Verlag um Günter Eichs Postanschrift bat.





Ich schickte ihm also meine Träume und war sehr erstaunt und wirklich hocherfreut, als ich 1971 von ihm in einem dicken gefütterten Umschlag aus Bayerisch Gmain sein zauberhaftes zweites Maulwürfe-Buch zusammen mit einer herrlichen Widmung bekam.



Ein kleiner Einschub:



Am 24. Juni 2011 war ich wieder mal im wunderschönen Regensburg und habe traditionell auch bei der Buchhandlung Atlantis vorbeigeschaut. Dort feierte Herr Strohmeier fünfzigjähriges Bestehen der Buchhandlung. In den Schaufenster-Auslagen waren zahlreiche Belegexemplare bedeutender Autoren mit Widmungen ausgestellt und ich mußte nicht lange suchen, bis ich "meinen" Günter Eich mit seiner Buchwidmung fand.



                  

                        Herr Strohmaier





 

                   

Widmung von Günter Eich 1971

 

  Ich hatte in der Zwischenzeit noch ein zweites Eich-Büchlein produziert, das ich "Maulwurfschwänze" nannte, in dem ich aus Günter Eichs erstem Maulwürfe-Band von 1968 Textbruch-stücke ausgewählt und Original-Farb-Alugraphien dazugesellt hatte. Auch dieses Büchlein schickte ich nach Bayerisch Gmain.

Günter Eich verstarb am 20.12.1972

 

   In diesem Maulwürfe-Bändchen hatte ich unter anderem auch den Schluß des Maulwurfs Ta dip verwendet. Dieses ta dip war also quasi zeitlebens in meinem Hinterkopf verankert und als ich beschloß, eine eigene Homepage zu gestalten, war schnell klar, daß sie ta-dip heißen sollte. Eigentlich lieber mit Unterstrich: ta_dip, allerdings waren Unterstriche für Domain- Namen nicht vorgesehen! So wurde ein Bindestrich- ta-dip daraus, was mir auch gefiel. 

   Der Text auf der letzten Seite meines Maulwurfschwänze-Büchleins, zu dem ich kein Bild setzte, lautet:

Das Gepäck klein halten verstehst du. Nur eins muß dabei sein: Gestoßener Pfeffer, mindestens ein Kilo. Pfeffer unter die Sohlen und kein Wolf setzt dir nach. Die lachen, aber laß sie. An die Wölfe denken, darauf kommt es an.

 

ta dip

   Kurze Zeit noch - meine Uhr ist zu grob - kurze Zeit noch höre ich die Holzsandalen ta dip. Eine Minute nach zwei, grob gemessen, beginnt die Welt, die verändert werden muß, sich zu verändern, die Interpretationen sind auf Zettel ausgewandert, unauffindbar, ich hätte einen Pappkarton besorgen sollen. Ta dip denke ich ersatzweise, hong kong. Ich hatte alle Rätsel gelöst, die Formeln no­tiert, aber den Karton habe ich vergessen. Das ist der Spott der Biologie, sie ist immer da, nur Holzsandalen vertrei­ben sie für kurze Zeit, nicht meßbar auf meiner groben Uhr.

   Ein Cancan breitet sich aus, aber ich bin kein guter Sänger. Das Geheul der Steinzeit hat nicht geendet, meine Scheiterhaufen knistern, die Zukunft reicht weit zurück. Im Hydepark singen die Stones, die können es besser, mit Schmetterlingen und vielleicht gut Freund mit der kichern­den Biologie. Ich bin gut Freund mit Holzsandalen, jetzt sind sie fort.

   Die verändert werden muß, die Welt muß. Wir ver­ändern uns mit, das ergibt sich oder es strengt an, keine Ausreden. Preußisch programmiert, da fährt einem der Gesang als Arbeit in die Kehle und alle Muße ist durch­wachsen. Mehr Talent fürs Depressive. Das Diesseits zieht sich zu Holzsandalen zusammen und das Jenseits gibt es nicht. Ta dip. Es lohnt sich zu warten.

 

In diesem Sinne: Viel Vergnügen mit meinem ta-dip!

 

Reinhold R. Kriegler

 

Günter Eich

Originally I did not intend to provide an English summary as ta-dip is built with so manifold aspects and contains texts in Spanish, Italian, French, English, Catalan, Iranian, Russian, Japanese and Portuguese language. However, one ought to be "flexible" if one is asked so friendly! José  from Mexico and Carles from Catalunia have asked me to provide at least an English summary for the link "Über ta-dip", which means "about ta-dip". It is a pleasure for me to provide this little "service":

In 1964 Günter Eich has given a reading in the beautiful hall of the Herzoghof (Duke's court) of Regensburg [which is situated near the Dome]. Eich had been invited by an excellent and well known bookseller of Regensburg. His wonderfully inspiring shop windows always had been a feast for my mind. However the money was short and this was why I had been a bad customer of him. I had studied in Regensburg then and had bought an up to now marvellous slim grey linen booklet at the book table of the bookseller: Günter Eich, Zu den Akten, Gedichte... and had queued for a signature [of Günter Eich].

[Scan of the envelope and address-paper]

Lateron, after spending one year in London, when I got the chance to become a guest student at the Academy for printing, graphic and advertising in Berlin, my third book, which I was allowed to produce there, was the book "Träume" [Dreams], for which I used selected phrases of Günter Eich's most famous radio play "Träume". I added coloured offset-Lithographies and asked the Suhrkamp publisher for the postal address of Günter Eich. I sent my "Dreams"-book to him and was very much amazed when I received the most enchanting second "moles" book from Bayerisch Gmain together with a splendid personal dedication.

[Scan of the book with the dedication]

Meanwhile I had produced a second Eich-booklet, which I called "Maulwurfschwänze" [mole's tails] for which I had selected texts from Günter Eich's first moles-book of 1968 and had added original coloured offset-prints. Also this booklet I have sent to Bayerisch Gmain.

Günter Eich passed away on December 20 in 1972.

In this moles-booklet I had also used the end phrase of the text ta dip. This ta dip was more or less all my life at the back of my mind. When I decided to build an own homepage it was from the beginning clear to me that it would be called ta dip. In the beginning I prefered ta_dip with an underline, but as this was not allowed by the server I used ta-dip.

Well, I see, so far you still don't understand why I chose this ta-dip. I will not try to translate this wonderful ta-dip text, but only try an explanation: Ta dip is also the sound, which is produced by wooden clogs while one is walking in the street.

"Das Diesseits zieht sich zu Holzsandalen zusammen und das Jenseits gibt es nicht. Ta dip. Es lohnt sich zu warten" <<< Just read it in German language!

The text which I used for the last page of my mole's-tails- booklet might be in English language:

Keep the luggage small, you know. Only one thing you have to add: A Pound of pepper, at least one kilogram. Pepper under the soles and no wolf will run after you. They laugh, but let them laugh.Thinking of the wolfs, that's it!

 

Perhaps you got a little idea? The ta-dip sound has also something to do with the indication of the passing of the time - like a clock. When I was a student at the Gymnasium of my home town Deggendorf, wooden clogs were very fashionable. They gave a nice sound in the old school building when we walked up and down the staircases and made a lot of noise.

The explanation of ta-dip has essentially something to do with pealing an onion. There is no nucleus, but one skin after the other comes... I really wished you would be able to read and understand this marvellous ta dip- text in German language. Don't forget to have a look at the link "Meine Bücher" [My books], where I introduce all my books and among them also the two Eich-books.

I hope I was able to help you a little bit. And remember: Ta-dip, it is worth waiting! ...



 

 

Reflex Sundial Winter Solstice 2007

 

Natürlich hätte ich den Film gern, wie es mein Titel anklingen läßt, zur Wintersonnenwende gedreht, doch das ist in Bremen so selten zu realisieren wie hier und anderswo ein 6-er im Lotto! So habe ich etwas früher auf den Auslöser gedrückt - am 12. XII. 2007! Zu sehen ist das Himmelsspektakel, dargestellt in meinem Zimmer in der Kopernikusstraße bei YouTube! Ganz schlicht, ganz einfach!

Doch es sind sehr bezaubernde 2 Minuten und 45 Sekunden im Sektor Wissenschaft & Technik! Einfach oben auf YouTube drücken, den Lautsprecher voll aufdrehen und schon geht's los!


 

Seit dem 19. März 2009 waren

 

              100 000 Besucher aus aller Welt bei www.ta-dip.de

 

 Besucher aus 70 Ländern!


 




       Am
15. April 2010 kam der 200 000. Besucher zu www.ta-dip.de !

 



 

 

                                Ich empfehle meine  Ottomanische Sonnenuhr!







     


www.ta-dip.de feiert den 3. Geburtstag!

 2007 bis 2010


Seit dem 16. 8. 2007 bin ich mit ta-dip im Netz.

Seit dem 22. 8. 2007 war der Zähler von www.1und1.de geschaltet.In diesem Zeitraum haben laut Statistik des Servers 1&1.de insgesamt 230 832 Besucher ta-dip aufgesucht!
Nach der Neuaufstellung durch  www.tamerdesign.de/&nbsp; ziehen nun auch die Besucherzahlen wieder an. Die Suchmaschinen haben sich schon etliche ta-dip- Links neu erarbeitet.Schreiben Sie mir doch – wenn Sie Lust haben – was Nettes zum 3. Geburtstag von ta-dip!

If you are in the mood, please write a little message to me on behalf of the third birthday of www.ta-dip.de !


Reinhold R. Kriegler

And  H E R E   are the first congratulations!





Am 7. Juli 2011
kam der

    300.000. Besucher zu www.ta-dip.de !

Herzlichen Dank!

          
Reinhold Kriegler


 

Das Diesseits zieht sich zu Holzsandalen zusammen und das Jenseits gibt es nicht. Ta dip. Es lohnt sich zu warten. (Günter Eich in seinem Maulwurf ta dip)

                                               

   Am 16. August 2011 feierte ich


    erfolgreiche 4 Jahre ta-dip.de







                   
          
                 Im Laufe des 26. Dezember 2011 kam der 
    

        400.000. Besucher zu www.ta-dip.de!                                  

                                          Herzlichen Dank!

                                          Reinhold Kriegler



                                         




Am 3. Juli 2012

gibt es einen guten Grund zu feiern!


Am Dienstag, den 3. Juli 2012 zeigte der 1&1- Statistikzähler um Mitternacht 500.383 Besucher für www.ta-dip.de an! Wie schön! Nun sind ...


... über eine halbe Million Besucher

bei ta-dip gewesen!


Ich danke allen Besuchern für das Vertrauen und hoffe, daß ich auch in der Zukunft immer neue und interessante Dinge und Geschichten auf meinen acht Links anbieten kann. Ich hatte bei der Einrichtung meiner Homepage die Zahl 8 gewählt - wie bei einer Tonleiter!















Einen Monat lang waren die Geburtstagsgeschenke hier auf diesem Link ausgestellt!

                                   Nun können sie HIER als PDF-Datei aufgerufen werden!






                 Am 16. August 2013 feiert ta-dip

                        den 6. Geburtstag!

 
            Ich bin froh und dankbar über diese Erfolgsgeschichte!

     Mit herzlichen Grüßen an alle ta-dip-Freunde!

                         Reinhold Kriegler











          

                            www.ta-dip.de



B E S U C H E R – Statistik: Im September 2014 gab es 18.860 Besucher bei www.ta-dip.de ! Damit haben bis zum 1. Oktober 2014  932.015 Besucher diese Webseite aufgesucht.

B E S U C H E R – Statistik: Im August 2014 gab es 17.968 Besucher bei www.ta-dip.de ! Damit haben bis zum 1. September 2014   913.155 Besucher diese Webseite aufgesucht!






Neues im Oktober 2014:

Die Sonnenuhr in der Festung Königstein

Mehrere schöne Updates bei "Die Sonnenuhren in Dresden"

° Une nouvelle version du logiciel Shadows est disponible : http://www.shadowspro.com/fr/
Siehe dazu: Schwarzes Brett oder Links !


Ein schöner neuer Link für Sachsen-Anhalt: Die Sonnenuhren in Halberstadt




Neues im September 2014:

Es sind schöne neue Sonnenuhrenmagazine auf den Markt gekommen!

  • LA BUSCA DE PAPER aus Katalonien
  • Das NASS COMPENDIUM aus den USA
  • Das BSS-Magazin aus England

Ich möchte ganz besonders die drei Hefte erwähnen, die kostenlos im Netz erscheinen und heruntergeladen werden können:

OROLOGI SOLARI  aus Italien

und

Le Gnomoniste aus Kanada

und

Zonnetijdingen aus Flandern




Neues im August 2014:

ta-dip feiert am 16. August den 7. Geburtstag!

Ein großes Dankeschön an alle meine Leser in Deutschland und der Welt!



 

 



 

Ein kleiner Tip:

 

Besuchen Sie doch mal alle Sub-links von Dies und das …:

 

http://www.ta-dip.de/dies-und-das.html

 

http://www.ta-dip.de/dies-und-das/emerenz-meier.html

http://www.ta-dip.de/dies-und-das/monika-drasch.html

http://www.ta-dip.de/dies-und-das/r-e-i-n-h-o-l-d.html

http://www.ta-dip.de/dies-und-das/franz-drexler.html

http://www.ta-dip.de/dies-und-das/schwarzes-brett.html

http://www.ta-dip.de/dies-und-das/buchempfehlungen.html

http://www.ta-dip.de/dies-und-das/classique-metropolitain-in-paris.html

http://www.ta-dip.de/dies-und-das/schloss-niederpoering.html

http://www.ta-dip.de/dies-und-das/paul-speiser-und-der-deggendorfer-kunstverein.html

http://www.ta-dip.de/dies-und-das/fraglicher-sonneneinfall.html

http://www.ta-dip.de/dies-und-das/venustransite-2004-2012-2117.html

 



Neues im Juli 2014:

Das GSA-Magazin Sonne+Zeit mit einem Nachruf auf Herbert Rau bei "Sonnenuhren in Österreich"

Ein sehr schönes Foto einer Naniflower-Sonnenuhr - ganz unten bei "From Naniflower to Hexafolia"

C O L O M B I A _ Sonnenuhren in Kolumbien





Neues im Juni 2014:

Eine besonders liebe Gabe von Luis Vadillo bei

http://relojesdesol.info/node/1419 und Ottomanische Sonnenuhr!

Buenos Aires! Ein sehr schönes Update dank Nani & Cristina!

Eine Sonnenuhr an der St Petri-Kirche in Hohenerxleben

Die Sonnenuhren von Bernburg (Saale) - ein schönes Update!

Eine Sonnenuhr für die Payame Nour University in Manjil, Gilan province, IRAN

Das neue Juni-Magazin "Le Gnomoniste" der kanadischen Sonnenuhrengesellschaft ist auf dem Markt! Einträge dazu bei "Links", "Schwarzes Brett" und "Simon Marius"!




Neues im Mai 2014:

Zwei wunderschöne Sonnenuhren von Aleksandr W Boldyrev für Katalonien!

Ein kleines persönliches Update beim Schloß Niederpöring

Ein neuer Link bei "Dies und das..."über die große niederbayerische Dichterin und Schriftstellerin Emerenz Meier

Die Sonnenuhr in Mosigkau  bei Die Sonnenuhren in Dessau-Roßlau


Eine neuerliche hübsche ta-dip-Werbung auf
www.relojandalusi.org beim Link "Esteban Martínez"!

Eine prächtige neue Ausgabe des katalanischen Sonnenuhrmagazins Nr. 77 LA BUSCA DE PAPER ist erschienen! Siehe Schwarzes Brett!

Die Einladung zur GSA-Jahrestagung finden Sie in einer ausführlichen PDF-Datei beim Link "Sonnenuhren in Österreich"



Neues im April 2014:

Radio Bremen 1999

*) Ein notwendiges Update: Seit dem 27. April 2014 muß es richtig heißen: Hl. Johannes Paul II., weil er in Rom heiliggesprochen wurde! Es hat mich allerdings in den vielen Jahren noch nie jemand angemailt! Es hat einfach nie jemanden interessiert, was es zwischen diesem Papst und dem Reinhold Kriegler für Gemeinsamkeiten gibt. Tja, so geht's! Da kann man noch so tolle Informationen anbieten ...

Ein neues Buch von Giuseppe Ferlenga und Silvia Cipriani > "Architetture non terrestri" angezeigt bei den Links Giuseppe Ferlenga und Buchempfehlungen!

Ein hübsches kleines Update beim Link Ecuador > Quitsato




Neues im März 2014:

Die Märzausgabe des Kanadischen Sonnenuhrenmagazins "Le Gnomoniste" ist mit dem Titelbild bei "Schwarzes Brett" und "Links" eingestellt!





Neues im Januar 2014:

Simon-Marius-Jubiläum 2014 - ein neues Faltblatt auf Marius Simon eingestellt!

Dank einer sehr liebenswürdigen Bildergabe kann ich meinen Erinnerungslink an Fer J. de Vries sehr schön abrunden!





Neues im Dezember 2013:

Ein wunderschöner Artikel von André Bouchard im Dezember-Magazin von Le Gnomoniste aus Kanada >>> Schwarzes Brett

Ein Update bei Marius Simon!




Neues im November 2013:

Ich war lange Zeit so eine Art Maskottchen auf Seite 2 der katalanischen Sonnenuhren-Zeitschrift  LA BUSCA DE PAPER . Zum
habe ich im Schwarzen Brett eine kleine Geschichte darüber geschrieben!





Neues im Oktober 2013:

Paul Praxl, Die unbekannte Emerenz Meier im Link der Monika Drasch!




Neues vom September 2013: Bis zum 1. Oktober!

Ich lade Sie herzlich ein, das "Eclipse"- Update bei FRAGLICHER SONNENEINFALL anzusehen!

... Außerdem ein wichtiger Nachtrag beim Link Fer J. de Vries!


Ein großes Update bei "Die Sonnenuhren in Dresden"!





Neues vom 5. August bis zum 31. August 2013:


Am Ende des Links "Salon der Astronomen" ist ein kleiner Musikfilm aus dem Jahr 2008 mit Reinhold Kriegler im Salon eingezogen!





Neues vom 1. Juli 2013 bis 31. Juli 2013:


Ein schönes Update bei meinem sehr umfangreichen Paraguay- Link!

Ein sehr umfangreiches Update bei "Sonnenuhren in Verden"!

Etliche große Updates beim Link Die Sonnenuhren in Dresden
und bei Die Sonnenuhren in Celle

Athanasius Kircher ist in den berühmten Salon der Astronomen eingezogen!




Neues vom 1. Juni 2013 bis zum 28. Juni 2013:



Ein sehr schöner neuer Link im Bundesland Brandenburg: Die Sonnenuhren in Potsdam

Ein umfangreiches und sehr schönes Update bei Sonnenuhren in Passau !

Sonnenuhren in  T H Ü R I N G E N  - eine kleine Sonnenuhrgeschichte von ...




Neues vom 15. Mai 2013 bis zum 31. Mai 2013:


Eine vertikale Wandsonnenuhr für Dessau-Roßlau!


 "Die Sonnenuhren in Gotha" schauen Sie doch einmal rein!





Neues vom 1. April 2013 bis zum 26. April 2013:

"Dies und das..."

... habe ich mit Absicht als UNDERSTATEMENT - Link-Titel gewählt! Dabei habe ich hier meine Pretiosen untergebracht! Schauen Sie sich mal um! Jeder Link ist was BESONDERES!




Neues vom 1. März 2013 bis zum 31. März 2013:

Ein großes Update beim Sonnenuhren-Link von Fer J de Vries!

Die Sonnenuhren in Wittenberg...

... wird zwar als Sonnenuhren-Link angezeigt, bietet aber weitaus mehr als nur Sonnenuhren und ihre Allerweltsdaten auf! Ich habe mit großer Freude ein sehr umfangreiches Update geschaffen und wünsche VIEL VERGNÜGEN damit!

  Seit dem 3. März 2013 entsteht unter dem mannigfaltigen Link "Dies und das..." ein wirklich wunderschöner neuer Sublink über die phänomenale niederbayerische Musikerin Monika Drasch!




Neues vom 4. Januar 2013 bis zum 30. Januar 2013:



Schauen Sie doch mal wieder in meinen Link

"Über Mundorgeln" rein!




Neues vom 2. Dezember 2012 bis zum 29. Dezember 2012:


From Naniflower to Hexafolia...

... heißt ein zauberhafter, viel besuchter Link. Ich konnte am 21. XII. 2012 ganz unten eine herrliche spanische Wetterfahne einfügen und habe dies zum Anlaß genommen, den gesamten Link abermals zu optimieren. Aber Sie sollten nur auf diesen Link gehen, wenn Sie auch Zeit mitbringen!

Am 2. Dezember 2012 gab es ein großes Update beim Link "Meine Bücher" bezogen auf die Bücher und Briefe, die von mir im Literaturarchiv der Akademie der Künste in Berlin aufbewahrt werden.


Empfehlung vom 2. November 2012 bis zum 30. November 2012:



Am 17. November 2012 hat ein schöner neuer Sonnenuhren-Link aus Argentinien die Tore weit geöffnet:

Reloj de Sol de Villa María, Córdoba


Am 10. November 2012 ist ein neuer Sonnenuhrenlink für Argentinien entstanden! >>>
Relojes de Rosario (Santa Fe)


Am 3. 11. bis 5.11. gab es sehr bedeutsame Updates beim Link:

Die Sonnenuhren des Alfred Zimmer aus Köthen



Updates am 29. September 2012:

Vielflächner-Sonnenuhren im Freistaat Sachsen

... ist ein feiner neuer Link, basierend auf einem Brief von Herbert Rau

 





Empfehlungen ab dem 1. Juni 2012 bis 14. Juni 2012:



There are thousands of Johannes Kepler- Links in internet!

The non-plus-ultra- Link however is the one within the ...


Nach gut 45 Jahren war ich wieder im Johannes Kepler Museum in Regensburg. Lassen Sie sich zu einer kleinen Stippvisite einladen und entdecken Sie nebenbei, wie wichtig die Überlegungen und Berechnungen von Johannes Kepler für den Venustransit waren!


A wonderful new link has opened its gate:

Reloj de Sol de Vallecito de provicia San Juan




Empfehlungen ab dem 19. April 2012 bis zum 23. April 2012:



Durch das kürzlich erfolgte TYPO3-Update wurde leider eine größere Zahl von Links teilweise erheblich beschädigt. Ich war nun dabei, annähernd dasselbe gute Erscheinungsbild wie zuvor wieder herzustellen. Dabei bin ich systematisch alle Links einzeln durchgegangen! Deshalb mußte ich das Einbringen von Neuigkeiten erst mal zurückstellen, wiewohl das wesentlich schöner gewesen wäre!


Bis zum 19. 4. 2012 habe ich 261 Links und Sub links überprüft und teilweise sehr erheblich revidiert und auch zusätzlich noch schön erweitert!
R. K.



Empfehlung vom 18. Januar 2012 bis 31. Januar 2012:


Kleistpreis für Diana Kempff 1986



Empfehlung vom 1. September 2011 bis 11. September 2011:


Cadran Info N° 24 erscheint am 15. Oktober 2011 in Frankreich. Ich habe auf dem Link « Buchempfehlungen » das neue 160 Seiten starke Buch der Französischen Sonnenuhrgesellschaft CCS ausführlich vorgestellt. Darin enthalten ist auch ein Beitrag meines Vortrags für Chaville „Les deux cadran solaires pour Henriette Catharina“.

 




Empfehlung vom 18. bis 26. Juni 2011:

Ein sehr schöner neuer Link ist im Bereich Sachsen-Anhalt im Entstehen: Er handelt über das weltweit einzigartige barocke Sonnenuhrenpaar an den beiden Kavalierhäusern des Schlosses Oranienbaum! Die niederländische Prinzessin Henriette Catharina hat diese Sonnenuhren einst in Auftrag gegeben! Schauen Sie ab und zu hier vorbei!



Empfehlung am 11. Mai 2011:

Am Mittwoch, den 11. Mai 2011 feiert der bayerische Jesuit Ignaz Kögler seinen 331. Geburtstag.
Er war lange Jahre am kaiserlichen Observatorium in Peking als Astronom angestellt und starb 1746 in Peking.

Die Gräber des Jesuitenfriedhofs wurden durch wütende maoistische Banden verwüstet. Die Gebeine der Jesuiten blieben danach verschwunden. Die Grabsteine wurden erst viele Jahre später wieder neu aufgestellt und können nun von den Peking-Touristen auf dem Zahlan-Friedhof besucht werden.


Bitte besuchen Sie den schönen Ignaz Kögler – Link im Salon der Astronomen auf da-dip!



Empfehlung am 1. Januar 2011:
                                                         
Bayern

Niederbayerische Sonnenuhren - Sammlung Günther Knesch - Teil 2   

Hier geht es zum neu geschaffenen Niederbayern- L I N K



 

Systematischer Bilderdiebstahl aus www.ta-dip.de

 

Meine mannigfaltige und sehr sorgfältig gepflegte Webseite hat zu allen Zeiten auch Diebe angelockt. Ich weiß durch zwei Server-Infos, wer sich wann auf ta-dip „bedient“, das heißt ungefragt Webseiten-Inhalte runterlädt und abspeichert. Kürzlich habe ich wieder einen professionellen Server dabei erwischt, wie er Bilder, die im www.ta-dip- Impressum eindeutig mit einer Copyright-Erklärung geschützt sind, abgefischt hatte und mit eigenen Inhalten verknüpft neu ins Netz gestellt hat. Ich habe den Geschäftsführer am 6.6.2013 bei fünf Bildern aufgefordert, dies zu unterlassen!

Z.B.:




vebidoo GmbH
Diefenbachgasse 53-55/ 3 OG
A 1150 Wien, Österreich

Geschäftsführer: Michael Schade

 

Und dies ließ mir Herr Schade am 7.6.2013 mitteilen:


Guten Tag Herr Kriegler,

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, die wir gerne wie folgt beantworten. 

Vebidoo.de zeigt nur Inhalte an, die im Internet frei zugänglich sind.

Vebidoo ist nicht für die Inhalte anderer Webseiten verantwortlich und

kann diese auch nicht verändern.

Um Ihre Daten aus dem Internet zu entfernen, müssten Sie sich deshalb

an die Quelle – also den Betreiber der Webseite, von der diese Daten

herrühren – wenden. Sind die Daten an der Quelle entfernt, werden sie

auch nicht mehr von Suchmaschinen wie der vebidoo.de gefunden und

angezeigt.“ …



Die von vebidoo bei www.ta-dip.de entwendeten und weitergenutzten Bilder sind alle durch Copyright geschützt!

Das schert vebidoo aber nicht. Es wird munter weitergeklaut!




Empfehlung am 7. April 2012:




Über mich und meine Sonnenuhren haben bis jetzt netterweise einunddreißigmal Personen geschrieben bezi
ehungsweise öffentlich im Radio darüber gesprochen.




Empfehlung zum 1. Oktober 2010:


Ein umfangreiches Update zum Link  Meine Sonnenuhren-Aufsätze

I have published more than 50 articles about sundials in different magazines and books. Have a look!




Empfehlung am 24. September 2010:


Ich freue mich über den schönen neuen Artikel in der Osterhofener Zeitung von Gabriele Schwarzbözl!

Von Bremen aus der Heimat Niederbayern auf der Spur.
Reinhold Kriegler dokumentiert Niederpöring im Internet


                                           

  • Dear friends, this is the story about the repair of the ruined Dome sundial about which I have informed you some weeks ago... Don't miss to use a translator ...!!

                                      
                                       


Empfehlung am 19. August 2010:


Ich freue mich, ein sehr schönes, umfangreiches Update beim Link "Meine Bücher" anzeigen zu können! TAGEBUCH EINER EINTAGSFLIEGE. Radierungen zu Texten von Diana Kempff.

                                                               

Is it worthwhile for a dayfly to start a diary? ...

Vor Jahren stellte mal eine schöne Frau mit Hut, die auf den Titel meines Buches gestoßen war, diese Frage in Ihrem Internet-Blog:

"Lohnt es sich für eine Eintagsfliege, ein Tagebuch zu beginnen?" ... Ja sicher!



 



Empfehlung am 24. Oktober 2009:

Bei "Dies und das..." ist ein sehr schöner neuer Sublink entstanden! Und er wurde seither sehr oft aufgerufen!

 

Classique Metropolitain


http://www.ta-dip.de/dies-und-das/classique-metropolitain-in-paris.html





°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Kontakt:                        Kontaktadresse

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°