ta-dip
header

Monika Drasch



© Reinhold Kriegler







© Reinhold Kriegler


                                                          



Ehe ich mich ein wenig in der musikalischen Vergangenheit von Monika Drasch umsehen will, möchte ich gern Werbung für Ihre neueste CD machen!




©2013 BavariaExtra / Jörg Haller Medien


Zu beziehen ist sie über
BavariaExtra
Jörg Haller Medien,
Oefelestraße 16
81543 München


www.bavaria-extra.de    
E-Mail:  cd@bavaria-extra.de




©2013 BavariaExtra / Jörg Haller Medien



anja wechsler  faces


http://www.anjawechsler.de/faces021.html






So, und nun noch etwas weiter mit Fotos aus der Bremer Glocke und dem Konzert vom 29. April 2004 mit Hubert von Goisern!


© Reinhold Kriegler




© Reinhold Kriegler


© Reinhold Kriegler




© Reinhold Kriegler




© Reinhold Kriegler




© Reinhold Kriegler




© Reinhold Kriegler




© Reinhold Kriegler




© Reinhold Kriegler




© Reinhold Kriegler

 

So, nun ist das tolle Konzert in der Bremer Glocke zu Ende und es ist Zeit, ein wenig zurückzuschauen, als die Monika Drasch noch mit dem Bairisch Diatonischen Jodel-Wahnsinn durch die Gegend tourte. Immerhin ein Engagement, das 10 Jahre andauerte!

 

Bayrisch Diatonischer Jodel-

Wahnsinn







Seit dem Jahr 1996 hing dieses schöne BDJW- Plakat an der Wand des Treppenaufgangs und immer, wenn ich rauf- oder runterging fiel mein Blick auf die Monika Drasch! Ich hatte das Plakat lang nach dem angekündigten Termin in der Nähe des Starnberger Sees entdeckt und von einer kleinen Anschlagtafel genommen, wo es mit Heftzwecken befestigt war. So kam es unbeschädigt in meinen Besitz.






Zwischenzeitlich sind das Poster und das CD-Portrait weitergewandert...

















Witzig fand ich schon, daß die Monika Drasch auf dem Poster die Augen "keusch" geschlossen hatte, auf dem CD-Cover aber offen hatte. Mit geschlossen Augen war der Gesichtsausdruck innerhalb der Gruppe wesentlich gekonnter ...





Aus dem Einlage-Heft der CD "Aus tiefster Brust".
Foto: Sabine Grudda





Aus dem Einlage-Heft der CD "Aus tiefster Brust". Foto: Sabine Grudda







Ich habe mich sehr gefreut, als ich bei WIKIPEDIA einen schönen Artikel über den Bayrisch Diatonischen Jodel-Wahnsinn fand, den man sogar frei benutzen darf!

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar;

Quelle:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bairisch_Diatonischer_Jodelwahnsinn






Sie können den vollständigen Text auch  HIER  als PDF-Datei aufrufen!





Und natürlich wollen Sie nun die Monika Drasch zusammen mit den beiden Männern vom Bayrisch Diatonischen Jodel-Wahnsinn auch hören!


                              

 

                                      YouTube macht’s möglich!
                                           
                            Einfach auf die jeweiligen Links klicken!

https://www.youtube.com/watch?v=2c27cRk7ZKQ

https://www.youtube.com/watch?v=QJBMT4r35BQ

https://www.youtube.com/watch?v=2U5uJFLlq3E

https://www.youtube.com/watch?v=OjMu3Vdu3T4

https://www.youtube.com/watch?v=DJEQ0RCK1qg 
Haglmo beim Hirzinger - BR Wirtshausmusikanten

https://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&v=e5JtnlaG2kg&NR=1




 

https://www.youtube.com/watch?v=2c27cRk7ZKQ






https://www.youtube.com/watch?v=QJBMT4r35BQ












 


Empfehlung aus meiner CD-Sammlung:


 


Aus der Rückseite des sehr schönen Ausflug - Beihefts gescannt:








Titelfoto:© Sabine Grudda
Internet: www.BlankoMusik.de







https://www.youtube.com/watch?v=B_Y8-xV2EFo&list=PLUMXwFUcBqboKwmgHrjeOyvnuq_nZRZbu&index=6

Hubert von Goisern und Monika Drasch - Stadltür




morsak

Die Bibliothek des Bayerischen Waldes





 

Emerenz Meier:


Hätte Goethe Suppen schmalzen, Klöße salzen,

Schiller Pfannen waschen müssen,

Heine näh’n, was er verrissen, Stuben scheuern, Wanzen morden,

ach die Herren alle wären keine großen Dichter worden.





Eine Plastik von Christine Wagner am Donauufer in Passau

http://www.christine-wagner.com/





























 

Zu Emerenz Meier:

http://regiowiki.pnp.de/index.php/Emerenz_Meier

https://de.wikipedia.org/wiki/Emerenz_Meier


Ja und dann habe ich noch dies entdeckt - und ich empfehle es sehr herzlich:

http://www.staatliche-bibliothek-passau.de/multiflip/sach/055.pdf

Schade, schade, dieser Link ist nicht mehr existent!

Aber versuchen Sie es nun unter:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_Liebl

Paul Praxl: Die unbekannte Emerenz Meier, Schriften des Stadtarchivs Waldkirchen Nr. 4, Waldkirchen 2008 (PDF; 146 MB)





Die Emerenz Meier ist aus dem Monika Drasch -

Link ausgewandert

und hat jetzt einen eigenen ta-dip- Link:

 

http://www.ta-dip.de/dies-und-das/emerenz-meier.html






Den vormals hier angegebenen Link zum Bayerischen Rundfunk

gibt es leider nicht mehr! Da sind die YouTube- Links doch dauerhafter!





Die nächsten Termine





Quelle: © : http://www.gostner.de/spielplan/hubertussaal/1737-monika-drasch-band-mit-norbert-nagel-auf-der-boehmischen-grenz.html




Monika Drasch - www.monikadrasch.de


Links

www.ulnoe.at
www.anjawechsler.de
www.sternwerfer.de
www.bisovsky.com
www.argus-kultur.de

www.emerenz-meier.de
www.bavaria-extra.de











Quelle: ©
http://www.drasch-haglmo.de/






                                          Willkommen beim

» NiederbayernMIX «

Eine Volksmusik-Revue.

mit

Monika Drasch & Siegfried Haglmo

BioTrio mit Matthias Klimmer

und als Gast: Stefan Straubinger


                     Quelle & © http://www.drasch-haglmo.de/NBM/index.htm







Foto: Christoph Hellhake

 

Auf der Böhmischen Grenz

 Neu geschriebene VITA:

Biografie Monika Drasch

Monika Drasch wuchs im Weiler Hub bei Hengersberg als Bauerstochter und Klosterschülerin auf, was naturgemäß maßgeblich den Weg ebnete, im zarten Erwachsenenalter als rothaariger lederbedresster Vamp mit grünen Strümpfen, grüner Geige und niederbairischer Mundart die Bühnen der Welt (Europa, Russland, Bayern …) zu erstürmen. Die Grüne Geige blieb ihr Markenzeichen beim Bairisch-Diatonischen Jodelwahnsinn (1991-2002), Hubert von Goisern (2004), Hans Well (2012-2013) und der eigenen Band (seit 2012). Dabei verfügt sie über ein reiches Instrumentarium, als da wären Zither, Saxophon, Drehleier, Blockflöten, Dudelsack und weitere mehr.

Dazwischen und daneben sind zu erwähnen das Duo „Freindschaft“ mit Maria Reiter, Literaturprojekte zum Thema Emerenz Meier, Ingeborg Bachmann sowie musikalische Bereicherung von Lesungen mit Gerd Holzheimer, Ilse Neubauer u.a.

 







Quelle: http://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Die-Frau-mit-der-gruenen-Geige-ist-der-musikalische-Stargast-id38418432.html








 






... wird fortgesetzt!

Nach oben