ta-dip
header

Rilke: Die Sonnenuhr







                         Die Sonnenuhr

                                     Selten reicht ein Schauer feuchter Fäule
                                     aus dem Gartenschatten, wo einander
                                     Tropfen fallen hören und ein Wander-
                                     vogel lautet, zu der Säule,
                                     die in Majoran und Koriander
                                     steht und Sommerstunden zeigt;


                                     nur sobald die Dame (der ein Diener
                                     nachfolgt) in dem hellen Florentiner
                                     über ihren Rand sich neigt,
                                     wird sie schattig und verschweigt -.

                                     Oder wenn ein sommerlicher Regen
                                     aufkommt aus dem wogenden Bewegen
                                     hoher Kronen, hat sie eine Pause;
                                     denn sie weiß die Zeit nicht auszudrücken,
                                     die dann in den Frucht- und Blumenstücken
                                     plötzlich glüht im weißen Gartenhause.


                                                  Rainer Maria Rilke, Frühsommer 1908, Paris





Rilke an Rodin:









pinterest.com










Quelle:

www.noupe.com/ showcases/ the-notebooks-a-showcase-of-moleskine-inspiration.html


























http://rainer-maria-rilke.de/090080diesonnenuhr.html

http://rainer-maria-rilke.de/index.html#NeueGedichteandererTeil

 
Die Gedichte von Rainer Maria Rilke:

rainer-maria-rilke.de
 

http://www.ta-dip.de/sonnenuhren/sonnenuhren-aus-nah-und-fern/niedersachsen/eine-sonnenuhr-in-worpswede.html





























   





      Barbara lit Rainer Maria Rilke







https://www.youtube.com/watch?v=3of6BQWb3Nw&index=5&list=RD8W7l1nAh65w














https://www.youtube.com/watch?v=zh3qei9dbAc&list=RD8W7l1nAh65w&index=6







Und noch dies:

Rainer Maria Rilke:

Das dichterische Werk
Die erste Rilke-Gesamtausgabe, von ihm selbst zusammengestellt.
Bestellnr. 240154
Gebundener Ladenpreis

 

Nur

16,90 €

inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten

 

Herbsttag

Herr: Es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.


Eine Sonnenuhr in Worpswede

Rainer Maria Rilke (1875-1926)

Die Sonnenuhr

http://www.ta-dip.de/sonnenuhren/sonnenuhren-aus-nah-und-fern/niedersachsen/eine-sonnenuhr-in-worpswede.html

Warum hier Rilke?

Nun, er paßt für "umzu", wie man in Bremen das Umland nennt. Rilke kam 1900 nach Worpswede bei Bremen, heiratete die Bildhauerin Clara Westhoff, hatte aber zwei Jahre später schon genug von ihr und wurde 1905 für acht Monate Privatsekretär von Rodin ...


 



Lorenzo Vargas Orozco ... wird fortgesetzt!

Nach oben