ta-dip
header



Die Niederpöringer Radrennbahn




     

     Quelle und @:  http://regiowiki.pnp.de/images/Pnp-20-05-2010-radrennen.jpg





Die Radrennbahn am 1. Oktober 2015





Die Radrennbahn am 1. Oktober 2015





Die Radrennbahn am 1. Oktober 2015


Dieser kleine Eintrag stand bisher im Link "Schloß Niederpöring".


Doch ich will versuchen, die einzigartige Geschichte dieser Radrennbahn zu erzählen!

Radrennbahnen gibt es weltweit sehr viele, jedoch meine ich, daß die Niederpöringer Radrennbahn etwas ganz BESONDERES ist!

Man kann sich über die Radrennnbahnen der Welt ganz vorzüglich über diesen Link informieren:

 

 

 

http://www.bikecult.com/bikecultbook/sports_velodromes.html 






https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Radrennbahnen_in_Europa


Radrennbahn Niederpöring


offene Betonbahn, Bahnlänge 333,33m, Kurve 27°

Sportverein Niederpöring-Tabertshausen 1948 e.V
Niederpöring 220
94562 Oberpöring


www.sv-niederpoering.de

 

 

Radrennbahnen im deutschsprachigen Raum

Offene Bahnen

Auf Wikipedia gibt es einen guten Link über

Radrennbahnen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Radrennbahn




Die Fahrbahnmarkierungen Blau - Rot - Schwarz.  Quelle: Wikipedia

 







Wie fing es in Niederpöring an?

Auskunft darüber gibt ein handgeschriebenes Dokument:





Georg Schmid wurde einstimmig zum Vorstand des Sportvereins gewählt.


           

Lageplan von Niederpöring mit eingezeichneter Radrennbahn


Die nachfolgenden Texte und Schwarz-Weiß-Bilder habe ich dem Heft entnommen, das der Sportverein Niederpöring 1948 e.V. im Jahr 1998 zum 50-jährigen Gründungsfest herausgegeben hat.





Eingeleitet wird es durch ein vorzügliches Grußwort des Schirmherrn der Veranstaltung

Dr. Gottfried Schmid

Regierungspräsident a. D.



































































 
























































Dies ist ein sehr besonderes Bild. Es zeigt eine Gruppe Männer, wie sie mit bloßen Händen und viel Kraft und Geschick eine Rüttelmaschine auf der schiefen Ebene festhalten und dafür sorgen, daß diese nicht nach unten wegrutscht!












































































Was bleibt von dieser kleinen Geschichte

einer sehr besonderen Radrennbahn?

Am Anfang steht die geniale Idee, den Fußballverein nicht Fußballverein zu nennen, sondern Sportverein und ihn damit offen zu lassen für andere Sportarten! Dafür steht sicherlich der erste Vorstand des Vereins: Georg Schmid!

Es folgt die großartige Idee - wiederum von Georg Schmid - um den Fußballplatz herum eine Radrennbahn anzulegen! Wo entsteht diese Idee, wo wird sie in unglaublich vielfältiger Gemeinschaftsleistung auch realisiert? In Niederpöring!

Und man denkt in die Zukunft! Nach etlichen Jahren stellt man fest, daß diese Schotterbahn nicht mehr ausreichen wird! Man beschließt, eine Betonbahn zu bauen! Und man hält nicht zuförderst die Hand nach Fördertöpfen aus, sondern überlegt, wie man das in einer unglaublichen Gemeinschaftsleistung bauen kann! Wenn man die alten Filme sieht, wie da jeder anpackt, wo es nottut, dann glaubt man auch, daß so ein Wunder geschehen kann. Und ein echtes Wunder ist es schon, daß diese Beton-Rennbahn in derart hoher Qualität zusammen mit den notwendigen Bauten am Rande der Bahn entstanden ist!

Ich wünsche dieser Bahn und den tüchtigen Unterstützern ein langes Leben!

Reinhold R. Kriegler









http://www.radsport-in-niederbayern.de/

Quelle:

http://www.radsport-in-niederbayern.de/das-velodrom-in-niederp %C3%B6ring/







Stützpunkt Trainingsstätte der

Bayerischen Radsportjugend in

Niederpöring

 

Monatliches Training freitags

von April bis Oktober

Termine siehe eigene Seite

 

Kontaktdaten:

Andrea Weinhändler




Bilder  vom Bahncup 2016

http://www.rsv-dingolfing.de/2016/Bahncup_2016/






14 Bilder vom 2. Dezember 2016:

 















































Und versäumen Sie es nicht,

sich auch meinen anderen Niederpöringer Link anzuschaun:


Schloß Niederpöring



     n1

      


Nach oben