ta-dip
header

Elsa Stocco


Elsa Stocco
war bei meiner "Italienischen Reise" im Oktober 2000 ein echter Glücksfall!

Guido Tonello hatte mir einmal eine kleine Schrift von Elsa Stocco zugeschickt, in der sie über die Sonnenuhren des Hl. Pius X. berichtete. Das hat mich sehr fasziniert.

                             
Diese Frau wollte ich unbedingt besuchen!

 

Couch

 

Reinhold im Paradies: Rechts von mir Elsa Stocco, links ein großer Stapel wunderschöner und sehr besonderer Sonnenuhrenbücher, vor mir die zwei zauberhaften Töchter und wenn ich nach oben an die Zimmerdecke schaute, dann sah ich dies:

 

            riflessione

 

   Eine Reflex-Sonnenuhr allererster Güte und von ganz erlesener Schönheit! Nur daß eben kaum ein Foto diese Schönheit, diese Aura, diesen Glanz wiedergeben kann! Sie sehen in dem Foto, das mir Elsa Stocco zugeschickt hat, den Spiegelblock links unten eingefügt. Den hatte ich im Oktober 2000 selbst auch abgelichtet: Ein Marmorblock mit einem Blatteinsprengsel und obenauf ist der Spezialspiegel eingelassen.

Spiegel   Die Sonne kann nicht umhin, sich in so einem wunderbaren Gefäß, das nah am Fenster steht, zu spiegeln und ihr Ebenbild an der Zimmerdecke entlangwandern zu lassen - zum nie endenden Ergötzen der Bewohner und Besucher des Hauses in Castelfranco Veneto.

  Als ich Elsa Stocco erzählte, ich würde seit langem von so einer Spiegelsonnenuhr träumen, holte sie einen 3 x 14,5 cm großen Rest des Spezialspiegels aus dem Schrank und schenkte ihn mir. Ein Glaser in Bremen schnitt mir fünf Spiegelchen mit je 2 cm Durchmesser heraus. Eine echte Herausforderung für ihn. Er probte erst an einem "normalen" Spiegel und als das klappte, wagte er sich an meinen Spiegel aus Italien.

Zwei der Spiegelchen konnte ich für meine r1 und meine r2- Reflexsonnenuhren verwenden! So was vergißt man sein Leben lang nicht!

 

Doch nun erst einmal weiter mit den Sonnenuhren von Elsa Stocco!

 

 

                     Fonte

                                                  Meridiana Fonte von Elsa Stocco

 

                     Resana

                                                   Meridiana Resana von Elsa Stocco

 

                     orizzontale_tavolo

                                          Meridiana orizzontale Tavolo von Elsa Stocco

 

                     Treville

                                                 Meridiana Treville von Elsa Stocco

 

   Elsa Stocco hat nicht nur ganz vorzügliche Sonnenuhren gebaut, sondern auch bei der Restaurierung einer Sonnenuhr von Giuseppe Sarto alias Papst Pius X. maßgeblich mitgewirkt und dessen gnominisches Wirken gründlich erforscht und dokumentiert. Wer sich einmal die sehr verdienstvolle Liste von Franco Martinelli über die Sonnenuhrenwerke italienischer Schulen im Internet angeschaut hat - http://www.nauticoartiglio.lu.it/Pgs/PGS_home.htm - der wird mir Recht geben:

Elsa Stoccos Arbeiten über Gnomonic und Astronomie an der Scuola Mediale Giuseppe Sarto sind das Non plus ultra! http://www.istcomprsarto.it/ipertesti/primapagina/pagina1.htm

 

In meinem zweiten Artikel über die „Italienischen Stunden" bei Goethe im DGC-Mitteilungen Magazin Nr. 111, Herbst 2007 schrieb ich zum Schluß folgende Widmung:


Und noch ein Nachwort:

Goethes Italienische Reise fand in den Jahren 1786-1788 statt. Meine "Italienische Reise" zu den norditalienischen Sonnenuhrenbauern und Sonnenuhren - weitaus bescheidener und in keiner Weise der Reise des großen Goethe vergleichbar - fand im Oktober 2000 statt. Und doch fühlte ich mich unter diesen Italienern aus vielerlei Gründen so wohl wie ER zu seiner Zeit! So möchte ich meinen zweiten Artikel über Goethes Anmerkungen über die italischen Stunden gern meinen zauberhaften „italiänischen" Gastgebern vom Oktober 2000 widmen, die mich nicht nur zu zahlreichen - mitunter schien es mir „unendlich vielen" und überaus vielfältigen alten und neuen Sonnenuhren geführt und weit herum gefahren haben, gleich am Anfang auf mich an der Autobahnausfahrt gewartet haben, damit ich leichter in die Stadt fände, mich zu feinen Speisen in ihre Häuser und in Restaurants eingeladen haben, mir ihre Bücherschätze gezeigt haben, eine hübsche Tochter des Hauses mich mit einem Piano-Solostück verwöhnt hat, mich in den Palazzo einer lebenslustigen Adeligen zu einer außerordentlich prächtigen Meridianlinie geführt haben und als in einer Stadt keine Herberge zu finden war, ein Nachtlager für mich auf dem Feldbett bereitet haben, mich zu den Sonnenuhren des Hl. Pius X. geführt haben... Mein letzter Gastgeber hatte sogar für zwei Tage eine sehr charmante junge Übersetzerin mit vorzüglichen Deutschkenntnissen angeheuert, auf dass der Sprachkontakt wirklich mühelos gelänge... Für sie alle also: Grazie mille!

 

                                                           Ilaria_2000

Ja und das mit der hübschen Tochter des Hauses, die mich mit einem Chopin-Stück entzückte, will ich bei dieser Gelegenheit gern aufdecken: Es war Ilaria Stocco, die mittlerweile vom klassischen Fach zu etwas anderen Klängen gewechselt ist und zusammen mit der Band

                                P S Y C H E D E L I C A T E  PINK FLOYD TRIBUTE BAND


durch die Lande tourt! http://www.psychedelicate.it/Pagine/base-eng.html

Ich sag's ja immer: Die Sonnenuhren sind ein weites Feld!

                                                        *  *  *

Dieser Eintrag  MUSS sein!

 

"I inform you that Friday Ilaria was graduated in Padua in veterinary medicine with the maximum of the votes 110/110 cum laude …"




Herzlichen Glückwunsch, liebe Ilaria!


Aufgepaßt, schöne italienische Mädchen!

Erst dem Reinhold Kriegler ein Chopin-Stück vorspielen!

Danach studieren!

Der Erfolg stellt sich ganz von selber ein!


 




Am 18. August 2007 hat mich Elsa Stocco in Bremen besucht - schauen Sie sich doch dazu auch das schöne Foto beim Salon der Astronomen an - und mir die neue Broschüre des INSTITUTO COMPRENSIVO STATALE "G. SARTO" mitgebracht:

                                  Laboratorio di Astronomia

                                                Un 'esperienza scolastica

                                       attorno al cielo e alla misura del tempo

                                               A CURA DI ELSA STOCCO

 

                     Laboratorio

                                       © Instituto Comprensivo Statale G. Sarto

 

      Astronomie auf dem Schulhof

                       Foto: Elsa Stocco  © Instituto Comprensivo Statale G. Sarto

 

Als ich im Oktober 2000 in Castelfranco Veneto war, zeigte mir Elsa Stocco auch diese Sonnenuhr von Giuseppe Sarto, dem späteren Hl. Papst Pius X in Onara. 

 

      Onara

 
    
Onara_Sonnenuhr

 

Auf dem weißen Band unter der Sonnenuhr stand vormals eine später angebrachte Inschrift, die besagte, daß diese Sonnenuhr von Giuseppe Sarto geschaffen worden sei. Im Jahr 2002 haben Elsa Stocco und ihr Kollege Sergio Tiatto diese Sonnenuhr in ganz wunderbarer Weise restauriert und durch die Hinzufügung des Rahmens dieser Sonnenuhr Halt und Würde gegeben, die ihr gebührt. Bei den Stundenlinien mußten keine Korrekturen vorgenommen werden. Giuseppe Sarto war ein guter Gnomonist!

 

Restaurierte Sonnenuhr von Giuseppe Sarto

                         Foto: Elsa Stocco © Instituto Comprensivo Statale G. Sarto

 

Am 4.11. 2007 habe ich von Elsa Stocco Aufnahmen einer neuen Arbeit zugeschickt bekommen: Eine analemmatische Sonnenuhr! Ich liebe analemmatische Sonnenuhren! Warum, das werde ich gleich vorführen können, aber es geht hier wie bei jeder guten Geschichte per aspera ad astra... Nein nicht wirklich, aber dieser harmlose Kalauer, von der schwarzen Informationstafel inspiriert, sei mir bitte gegönnt!

 

             did.

                                    

                                  Zuerst die "Seele" einer jeden Analemmatischen:

                                meri2

 

Und was heißt "Horas tibi serenas"? Peter Kunaths 1001 lateinische Sinnsprüche bieten diesen Spruch nicht an. Vielleicht weiß das ja die Heidi aus Metten? Aber eigentlich sollte man eh nicht zu lang über Lateinsprüche nachgrübeln, sondern lieber die Augen aufmachen und schauen, wer da und vor allem wie die Zeit anzeigt. So, nun kam auch, während ich das nächste Bild einfügte, der Rückruf am Telefon: "Das Leben möge Dir heitere Stunden schenken" - Na, das baut doch schön auf, nicht wahr?

 

ilaria

                                                                         Ilaria

 

 sara

                                                           Sara

Einen angenehmen "Nachteil" haben diese analemmatischen Sonnenuhren ja: Man wird sehr leicht abgelenkt, wenn hübsche junge Damen die Zeit anzeigen!

Diese schöne neue Sonnenuhr befindet sich auf einem öffentlichen Platz der kleinen Stadt Castelminio di Resana, die in der Nähe von Castelfranco Veneto gelegen ist. Und die genauen Koordinaten sind:

                                                             Lat.: 45° 38' 40''

                                                            Long.: 11° 59' 29''




Die zu Beginn gezeigte wunderschöne Reflex-Sonnenuhr von Elsa Stocco wurde in dem  

Doppelband von Andrée Gotteland

Les meridiennes du monde et leur histoire


im Band II auf Seite 286 mit Bild und Text vorgestellt!

 

AG

 

ES




Elsa Stocco
hat zwei neue, herrliche Sonnenuhren realisiert. Ich bin immer ganz glücklich, wenn mir die lieben Freundinnen und Freunde aus dem Ausland zu ihren Sonnenuhren eine gute Erklärung in der Muttersprache zuschicken! Ta-dip ist zwar explizit als deutsche Webseite angelegt, es haben jedoch darin viele andere Sprach- „Blumen" ihren Platz und werden von mir sehr geschätzt und auch gut gepflegt!
So werden sich diesmal vor allem die italienischen Sonnenuhrenfreunde freuen, weil sie alles sofort und ohne nachzufragen verstehen werden und diejenigen unter Ihnen, die in der Schule nicht Italienisch gelernt haben, werden vielleicht ihre rudimentären Lateinkenntnisse hervorkramen und sich freuen, wenn sie damit was rauskriegen.

 

         armilla1

 

                                              SFERA ARMILLARE

 

      arm2

 

                   immagine4

 

                                         Lat. 45° 40' 51''
                                                  Lon. 11° 56' 31''

 

    polare5

 

                                          MERIDIANA POLARE PIANA


Progetto Eratostene 2007

Con la collaborazione di

ROSSL&DUSO GROUP
BRETON s.p.a
TECNOMARMI
Provincia di Treviso

 

Zu diesen beiden Sonnenuhren kann ich Ihnen nun noch eine genaue Erklärung von Elsa Stocco in italienischer Sprache als PDF-Datei anbieten. Klicken Sie bitte H I E R!

 


 


Am 25. Oktober 2010 hat mir Elsa Stocco neue Bilder und Informationen zu ihrem letzten großen Sonnenuhr-Projekt zugeschickt:




Diese beiden Erklärungs-Seiten können  H I E R  als PDF-Datei geöffnet werden!

                                         


 

 

Ich habe mich sehr gefreut, daß diese Sonnenuhr von der niederländischen Sonnenuhrgesellschaft...




... zur Sonnenuhr des Monats Januar im Jahr 2011 erwählt wurde! Herzlichen Glückwunsch, Elsa!


Year 2011

Sundial of the month January

 

Roundabout

 

Italy

The public in their cars hurtle past the roundabout in the photograph, without realizing that there is something special to be seen.

Den vollen Text zusammen mit Bildern können Sie in dieser PDF-Datei  H I E R  abrufen!



 



http://www.itisbarsanti.it/eratostene/meridiana%20a%20riflessione%202.htm 

 


 
Heute ist Montag, der 21. März 2011.

Im Kalender steht "Frühlingsanfang"!


Gestern abend hat mir die Elsa Stocco ein Foto Ihrer letzten Sonnenuhr vom Sonntag, dem 20. März zugeschickt:

 



Und heute, zum Frühlingsanfang bekam ich diese Aufnahme:





Wenn Sie nun die Pflastersteine abzählen, welche die Sonne zur selben Ortszeit von einem Tag zum nächsten höher am Himmel steht, können Sie sehen, mit welch Riesenschritten die Sonne in Italien dem Sommer zustrebt!

Danke, liebe Elsa!






Vom 15. bis zum 17. April 2011 fand in Pescia das Jahrestreffen der italienischen Sonnenuhrleute statt. Von diesen Seminaren wird auch immer ein "ATTI" - Tagungsbericht mit allen Vorträgen erstellt. Ich habe mein Exemplar am 2. Dezember erhalten und möchte daraus einige Seiten aus einem der beiden Vorträge von Elsa Stocco zeigen.



                  

























Eine Sonnenuhr von Elsa Stocco, die im Sommer 2012 entstanden ist.



Am 20.3.2016 - zum Frühlingsanfang schickte mir die liebe Elsa dieses sehr päzise Primavera - Bild von einer Ihrer Sonnenuhren:




Herzlichen Dank!



Der Aufsatz kann über die frei erhältliche PDF-Datei des Magazins Nr.11, August 2016 aufgerufen und gelesen werden! http://www.orologisolari.eu/index.php?dl=11

Oder aber man ruft die PDF-Datei  Macchine Pardies  direkt auf! Herzlichen Dank an Elsa Stocco!

7. "Gnomonic machines by Ignace - Gaston Pardies" by Elsa Stocco

The article presents two solar instruments, useful to draw sundials, that the Jesuit abbot Ignace - Gaston Pardies, French physicist and mathematician, describes in his treatise. After a brief introduction about the author, a description of the instruments and their reconstruction with the use of the solid modeler Solidworks follow.

Gian Casalegno






Nach oben